Handelsvertreter und Vertriebspartner für Möbel, Haus- und Heimtextilien sowie Hausrat und Tischprodukte

Im Vertrieb von Möbeln, Haus- und Heimtextilien sowie Hausrat und Tischprodukten sind die meisten Handelsvermittler Handelsvertreter. In der CDH, der Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb, werden diese im CDH-Fachverband Wohnambiente zusammengefasst, weil sie alle Produkte vertreiben, die der Einrichtung von Wohnungen oder gewerblich genutzten Objekten dienen. Dazu zählen Büros, Hotels, Heime, aber auch Passagierschiffe. Der Vertrieb von Produkten an die Betreiber derartiger Objekte wird deshalb Objektgeschäft genannt. Manche nennen ihre Handelsvertretung auch Agentur oder Handelsagentur ggf. mit einem Hinweis auf die vertriebenen Produkte, z. B. Möbelagentur oder Agentur für Inneneinrichtung.

Die in der CDH im Fachverband Wohnambiente organisierten Handelsvertreter und Vertriebspartner haben ihre Leistungen, die sie für ihre vertretenen Unternehmen und ihre Abnehmer erbringen, nach funktionalen Kriterien sortiert.

Die Kontaktfunktion von Handelsvertretern im Bereich Möbel, Haus- und Heimtextilien

Die Repräsentation des vertretenen Unternehmens und die Bereitstellung eines funktionierenden Verkaufsbüros in Kundennähe mit personeller Besetzung und Organisations- und Kommunikationsmitteln, erfüllt die Kontaktfunktion der Handelsvertreter und Vertriebspartner für Möbel, Haus- und Heimtextilien sowie Hausrat und Tischprodukte.

Die Verkaufsfunktion von Handelsvertretern im Bereich Möbel, Haus- und Heimtextilien

Die Verkaufsfunktion als wichtigste Funktion im Vertriebsalltag, erfüllen die Handelsvertreter und Vertriebspartner durch die Betreuung vorhandener Kunden, (Gebiets-) Zentralen und Regionallagern bzw. die Objektbetreuung, die Angebotserstellung und -verfolgung, Listungsverhandlungen, und durch die Einholung von Aufträgen, einschließlich der Liefertermin-Vereinbarung. Die Suche und Gewinnung neuer Kunden und die Neueinführung von Produkten, gehört natürlich auch zur Wahrnehmung der Verkaufsfunktion der Handelsvertreter und Vertriebspartner. Dazu kommen der Erhalt und Ausbau der Kontaktstrecke, die Vereinbarung und Realisierung von Zweit- und Mehrfachplatzierungen, Storechecks beim Kunden bzw. bei dem den Kunden angeschlossenen Einzelhandel und Ausstellungen auf Ordermessen. Die wahrnehmbaren Verkaufsfunktionen der Handelsvertretungen werden durch Mitarbeiterschulungen bei Kunden, Warenkontrolle (Beschaffenheit, Bruch, Beschädigung), Kojenpflege (Möbel) bzw. Regalpflege und die Erstellung von Preislisten abgerundet.

Die Marketingfunktion von Handelsvertretern im Bereich Möbel, Haus- und Heimtextilien

Eng mit der Verkaufstätigkeit der Handelsvertreter und Vertriebspartner verbunden, ist deren Marketingfunktion. Dazu zählt die Ermittlung des Einkaufspotentials der vorhandenen und potentiellen Kunden und des Vertretungsgebietes. In dieser Funktion betreiben Handelsvertretungen zudem Distributionsplanung, Aktionsplanung und –überwachung, Display-Einsatzplanung und unterstützen bei der Erarbeitung von Vermarktungskonzepten, einschließlich Platzierungs- und Präsentationsvorschlägen. Sie geben in dieser Funktion Dispositions-Empfehlungen, und Beratung zur Produktgestaltung. Die Vermittlung und Betreuung von Testmärkten und die Mitarbeit auf Messeständen vertretener Unternehmen gehört ebenso zur Marketingfunktion von Handelsvertretungen, wie die Anzeigengestaltung für Promotions, die Organisation von Gemeinschaftsanzeigen und die Beteiligung an Hausmessen der Kunden mit Standaufbau, Personal, Erfolgskontrolle und Vorträgen.

Die Informationsfunktion von Handelsvertretern im Bereich Möbel, Haus- und Heimtextilien

Handelsvertretungen geben laufend Informationen an das vertretene Unternehmen, über Kunden, über Konkurrenten und über die Marktsituation. Sie führen dazu auch spezielle Befragungen oder Erhebungen und Store-Checks bei Kunden bzw. dem den Kunden angeschlossenen Einzelhandel und bei Konkurrenten durch.

Handelsvertreter und Vertriebspartner für Möbel, Haus- und Heimtextilien sowie Hausrat und Tischprodukte versorgen die Kunden aber auch mit Informationen sowohl aus eigenen Quellen als auch von und im Auftrag der Lieferanten.

Die Auftragsabwicklungsfunktion

Mit der Auftragsannahme und –weiterleitung, der Lieferterminüberwachung und der Information der Kunden bei Lieferverzögerungen sind Handelsvertreter für Möbel, Hausrat und Tischprodukte sowie Haus- und Heimtextilien in diese Funktion eingebunden. Zur Wahrnehmung der Auftragsabwicklungsfunktion gehört auf Wunsch der vertretenen Unternehmen ggf. auch Reklamationsabwicklung, Warenumtausch, Warenrückführung, Gutschriftenkontrolle, Fakturierung und Inkasso durch die Handelsvertretungen. 

Die Verkaufsförderungsfunktion

Verkaufsförderungsfunktionen nehmen Handelsvertreter und Vertriebspartner der Möbel-, Hausrat- und Haus- und Heimtextilbranche mit folgenden Tätigkeiten wahr: Der Beschaffung, dem Einsatz, der Steuerung und Kontrolle, und der Schulung eigener und fremder Werbedamen, der Abrechnung von Verkaufsförderungsmaßnahmen gegenüber Kunden und Lieferanten, der Einsatzplanung und Disposition von Werbemitteln, der Beschaffung, Anlieferung und Rückführung von Verkaufsförderungs-Material und dem Auf- und Abbau von Displaymaterial, Absatzständern und Regalen. Die Erfolgskontrolle von Verkaufsförderungsmaßnahmen, der Bericht darüber und in der Möbelbranche auch die Planung, Koordination und Durchführung des Aufbaus von Ausstellungswaren gehören ebenfalls zum Portfolio des Außendiensts in dieser Branche.

Die Logistikfunktion von Handelsvertretern im Bereich Möbel, Haus- und Heimtextilien

Für Handelsvertreter und Vertriebspartner der Möbelbranche und der Haus- und Heimtextilbranche sind noch die Logistikfunktionen zu erwähnen, die von manchen Handelsvertretungen wahrgenommen werden, und zwar der Warentransport, die Lagerhaltung mit Disposition, Kontrolle und Verwaltung und die Überwachung der Spediteure.

Die Managementfunktionen und Planungsleistungen

Diese Funktionen und Leistungen werden von manchen Möbel-Handelsvertretungen erfüllt. Dazu zählen vor allem Beratungsleistungen der Möbel-Handelsvertreter und Vertriebspartner und zwar zu vertriebsorganisatorischen Fragen, Logistikfragen zur Preis- und Kommunikationspolitik und zur Produktpolitik, wozu auch die Mitarbeit in Modellkommissionen zu zählen ist. Hier gibt es Überschneidungen zu Marketingfunktionen. Entweder im Auftrag oder als Generalagentur werden Möbel-Handelsvertreter bisweilen auch mit dem Aufbau einer Vertriebsorganisation und dem Vertriebscontrolling betraut.

Planungsleistungen können ebenfalls ein Thema für Möbel-Handelsvertretungen sein, die im Objektgeschäft tätig sind.

Für Möbelhandelsvertreter mit Abnehmern im Möbelhandel können unter Umständen Besuche bei Endverbrauchern zur Beurteilung von Reklamationen erforderlich werden. 

Fazit

Handelsvertreter und Vertriebspartner für Möbel, Hausrat und Tischprodukte und Haus- und Heimtextilien erbringen eine Vielzahl von Leistungen sowohl für ihre vertretenen Unternehmen, also Lieferanten, als auch für Ihre Abnehmer. Natürlich wird nicht jeder Handelsvertreterbetrieb alle oben aufgeführten Leistungen erbringen können und wollen und auch nicht müssen. Welche Leistungen jeweils von Lieferanten und Abnehmern nachgefragt werden, ist vom Produkt und vom Vertriebsweg bzw. Vertriebskanal abhängig. Die obige Aufstellung ist deshalb als Zusammenstellung aller Leistungen zu verstehen, die man bei der Betrachtung aller Handelsvertreter in den verschiedenen Wohn- und Einrichtungsbranchen vorfindet.

Möchten Sie auch die Vorteile eines Handelsvertreters im Bereich Möbel, Haus- und Heimtextilien sowie Hausrat und Tischprodukte für Ihren Vertrieb nutzen?

Finden Sie jetzt Ihren Handelsvertreter in Deutschland. Schalten Sie hier ein Jobangebot für den Außendienst auf handelsvertreter.de

Link: https://www.handelsvertreter.de/de/unternehmen